ROLLOUT & IMPLEMENTIERUNG

Gerade unter Zeitdruck: Zuverlässigkeit muss sein.

Das Wichtigste bei Rollouts: Laufende Prozesse dürfen nicht beeinträchtigt und Nutzererlebnisse vor Ort nicht negativ beeinflusst werden. Eine extrem gute Vorbereitung, u. a. mit einer exakten individuellen Vorkonfiguration der Geräte, ist dabei das A und O. Insbesondere wenn das Timing eng und der Aufwand groß ist, braucht man einen Partner, auf den man sich verlassen kann. Rollouts mit TA Triumph-Adler sind deshalb das Ergebnis einer sensiblen und detailgenauen Planung. Kontinuierliche Abstimmungen und persönliche Ansprechpartner auf beiden Seiten sind dafür unverzichtbar.

„Meine Erfahrung sagt: Ein enger Dialog in jeder Prozessphase schützt vor unliebsamen Überraschungen.“

Tobias Adam, Head of Transition Planning & Support

Ein Interview mit Tobias Adam


Frage: In welchen Phasen verläuft die Planung bei einem Rollout?

Antwort: Es gibt hier vier klar definierte Phasen: Initiierung, Planung, Durchführung und Abschluss. Vor allem die Planungsphase ist wichtig – als dynamischer Prozess begleitet sie das gesamte Projekt. Denn hierbei werden bestimmte Arbeitsmethoden und -formen, Materialien, Mittel sowie erste Teilziele festgelegt. Ein präziser Arbeitsplan bildet ab, wer was wie, mit wem, wo und wann erledigt. Anforderungen und Schnittstellen werden dabei hauptsächlich von unserem Transition Manager definiert. Geprägt ist die Planungsphase vor allem durch ein gemeinsames Rollout-Gespräch. Und dann geht’s in die Realisierung – mit klar definierten Arbeitsschritten für die praktische Umsetzung. Dies sind insbesondere Testläufe, Vorinstallationen, Logistikmaßnahmen, die Inbetriebnahme und Anwenderschulungen.

Frage: Welche Ziele stehen bei einer Vorkonfiguration im Vordergrund?

Antwort: Die Systeme werden in unserem zentralen Pre-Configuration Center nach individuellen Kundenvorgaben vorinstalliert und vorkonfiguriert. Wir wollen dem Kunden von Anfang an einen hohen Qualitätsstandard bieten – und das beginnt schon bei der zentralen Software-Installation. Uns ist wichtig, dass dabei auch konsequent die kundenindividuellen Besonderheiten berücksichtigt werden. Das spart bei der späteren Umsetzung Zeit, Geld und Nerven aller Beteiligten.

Frage: Was zeichnet einen Rollout mit TA Triumph-Adler aus?

Antwort: Vor allem Transparenz. Dank optimierter Prozesse sowie eines konsequenten Monitorings ist der Kunde in jeder Phase über den aktuellen Stand informiert. Wir tun alles dafür, dass der Kunde das Thema „Rollout“ mit einem richtig guten Gefühl begleiten kann. Zunehmende Komplexität und wachsende Kundenanforderungen bezüglich Zeit, Budget und Qualität machen das Projektmanagement dabei zum unverzichtbaren Baustein einer erfolgreichen Projektabwicklung. Und auch nach dem Rollout lassen wir den Kunden nicht allein: Nach der Abnahme übernimmt unser regionaler Service Operation Manager die weitere Betreuung unseres Kunden sowie den regelmäßigen Service.

„Die individuelle Vorkonfiguration der Systeme sorgt für eine reibungslose Integration vor Ort.“

Lars Hagemann, Head of Pre-Configuration Center

Das hochmoderne TA Triumph-Adler Logistikzentrum in Altenwerder bei Hamburg beweist tagtäglich seine Leistungsstärke. Integrierte IT-Lösungen unterstützen den gesamten Abwicklungsprozess von der Analyse und Angebotskalkulation über die Planung von Vorinstallation, Logistik und Rollout bis zur Abnahme. Dadurch sorgen sie für eine schnelle und transparente Projektabwicklung im Sinne des Kunden.

Erfahren Sie in unserem Video, warum es im TA Triumph-Adler Logistikzentrum Altenwerder nichts von der Stange gibt:

„Ein professioneller Rollout spart unseren Kunden nachweislich viel Zeit, Geld und Nerven“

Tobias Adam, Head of Transition Planning & Support

Die Verwaltung des Landkreises Lüneburg hat sich nicht von ungefähr für TA Triumph-Adler als Partner im Dokumenten-Management entschieden. Der Rollout-Auftrag hatte ein enges Zeitfenster: Druck- und Multifunktionssysteme austauschen, neue Software-Lösungen implementieren – und das bei laufendem Kundenbetrieb.

Das Ergebnis: Sehen Sie in unserem Video, wie wir Stefan Domanske, IT-Leiter des Landkreises Lüneburg, mit leistungsstarken Produkten, professionellem Service und großer Wirtschaftlichkeit überzeugen konnten:

Unser Service: Auf das Mehr kommt es an.

Sie rufen uns und wir sind umgehend für Sie da. Wir leisten schnelle und unbürokratische Hilfe. Wir denken mit - und sind in kürzester Zeit vor Ort. Denn Service ist unsere Leidenschaft!